Joghurt

Die Palette der Sauermilchprodukte ist am weitesten angesprochen. Diese Produkte sind mit einem probiotischen bulgarischen Ferment hergestellt. Die in der Starterkultur verwendeten Stämme sind aus natürlichen Quellen isoliert.

 

Die Einzigartigkeit des bulgarischen Joghurts steckt in der lebendigen symbiotischen Starterkultur, die aus Lactobacillus bulgaricus, dem sogenannten bulgarischen Stäbchen, und Streptococcus thermophilus besteht. Das stabförmige Bakterium wurde von seinem Entdecker Stamen Grigorov „Bacillus bulgaricus“ genannt, welches auch heute weltweit als Lactobacillus der Langlebigkeit bekannt ist.

 

Die Mikroorganismen überleben im Magen-Darm-Trakt, implantieren und vermehren sich, indem sie das gewünschte Niveau der nützlichen Mikrodarmflora unterstützen. Sie verstärken die Schutzeigenschaften des menschlichen Organismus und tragen zur Freisetzung der Giftstoffe bei.

 

Handelsmarken, mit denen die Joghurtarten auf dem Markt bekannt sind:

  • Kuhjoghurt „Zdrave“ – 5% - vorgesehen für Menschen, die eine kalorienarme Diät einhalten
  • Kuhjoghurt „Feya“ – 2% - vorgesehen für Menschen mit niedrigerer körperlicher Aktivität
  • Kuhjoghurt „Lazarova“ – 3,6% - für ein breiteres Spektrum von Verbrauchern aller Alters, der Joghurt, die die Fachleute der Firma für Risikogruppen der Bevölkerung – Kinder und alte Menschen – empfehlen
  • Kuhjoghurt „Perla“ – 4% - mit einem starken Duft und weich milchig-sauren Geschmack für Menschen im aktiven Alter
  • Joghurt „Unikat“ – 4,5% - für Menschen, die eine belastete körperliche Tätigkeit ausführen
  • Schafsjoghurt – 6% – für Kenner des auserlesenen Geschmacks
Molkerei Militsa Lazarova - Bulgarien - JoghurtMolkerei Militsa Lazarova - Bulgarien - JoghurtMolkerei Militsa Lazarova - Bulgarien - Joghurt